Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

FINALS: Asse sammeln für den guten Zweck

Fr 12.04.2024
Foto: citypress/Pohl
Foto: citypress/Pohl

Die Berlin Recycling Volleys spielen ab Montag (15. Apr um 19.30 Uhr) im Playoff-Finale um den Meistertitel. Einmal mehr möchte der Titelverteidiger dabei am liebsten direkt schon von der Aufschlaglinie punkten. Denn jedes geschlagene Ass in der „best of five“- Serie liefert nicht nur wertvolle Zähler im Kampf um die Deutsche Meisterschaft, sondern füllt erneut den Fördertopf auf der BR-Crowd. Den Anreiz dafür liefert traditionell Titelsponsor Berlin Recycling und belohnt jeden Aufschlagpunkt der Männer in Orange im Duell der Rekordmeister gegen den VfB Friedrichshafen mit 100 Euro. Zugute kommt das Geld vielen Nachwuchs- und Zukunftsprojekten in Berlin und Umgebung.

„Ganz gleich, wie viele Spiele in der Finalserie stattfinden, ich glaube fest daran, dass unsere Mannschaft die Kasse klingeln lässt. Schließlich hat das team in den drei Finals des Vorjahrs nur zwei Asse weniger geschlagen als in den fünf Spielen im Jahr 2022,“ erklärt Berlin Recycling Geschäftsführer Sascha Förster mit einem Augenzwinkern und ergänzt die Motivation, in den Playoff-Finals erneut die #Asse-Aktion zu initiieren: „Natürlich freue ich mich jetzt schon auf viele neue Projekte auf unserer Berlin Recycling Crowd. Ich bin immer wieder begeistert, teilweise auch überrascht, wie sich Menschen in Berlin gemeinschaftlich engagieren. Mit unserer Crowdfunding-Plattform können wir gerade die vielen kleinen Projekte optimal unterstützen. Deshalb zahlen wir auch in diesem Jahr gerne für jeden Aufschlagpunkt, sowohl bei den Heim- als auch bei den Auswärtsspielen, 100 Euro in den Fördertopf ein.“

In den drei Finalmatches der letzten Saison gelangen Ruben Schott und Co. insgesamt sensationelle 34 Asse. Mit sechs zusätzlichen „Assen“ rundete Berlin Recycling damals den erspielten Betrag auf 4.000 Euro auf und durch Multiplikationseffekte im Crowdfunding konnten daraus schließlich mehr als 19.000 Euro an 5 Berliner Nachwuchs- und Zukunftsprojekte ausgeschüttet werden. Wie viele Servicewinner es diesmal werden und welche Summe damit am Ende für die Kinder- und Jugendarbeit sowie Zukunftsprojekte in Berlin zur Verfügung steht, wird sich in den kommenden zwei Wochen zeigen.

Nicht nur Sportvereine, sondern auch kulturelle und soziale Einrichtungen, Organisationen sowie Initiativen können sich jedenfalls über die Berlin Recycling Crowd ihren Anteil sichern, indem sie ihre Herzensprojekte ab sofort und bis spätestens zum 26. Mai 2024 mit tatkräftiger Unterstützung der Experten von Fairplaid als Crowdfunding-Projekt anlegen (Wichtig: keine Vorkenntnisse erforderlich!) und anschließend vom hoffentlich prallgefüllten Fördertopf der Asse-Aktion profitieren.

Der Zwischenstand der geschlagenen Asse in der Finalserie wird hier laufend aktualisiert:
https://www.berlin-recycling-volleys.de/club/assecounter2024

 

Über die Berlin Recycling Crowd:
Fast 526.000 Euro konnten auf der Crowdfunding-Plattform für insgesamt 106 Nachwuchs- und Zukunftsprojekte in Berlin und Umgebung inzwischen gesammelt und damit wichtige Angebote für Kinder und Jugendliche angestoßen oder fortgeführt werden. Dank der engmaschigen Betreuung der Projektstartenden durch erfahrene Crowdfunding-Profis erreichen über 90% der Projekte ihre finanziellen Ziele. Auf Seiten der Projektstartenden sind dabei keinerlei Vorkenntnisse für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne erforderlich.

Zur Plattform: https://www.berlin-recycling-crowd.de

News teilen

Aktuelle News

  • Fünf Berliner träumen von Paris
    Olympia 2024
  • Lippmann-Blog: Kein Hauptfeld in Espinho
    Louisas "Road to Paris"
  • Startschuss für den Länderspiel-Sommer
    Nationalmannschaft
  • „Wir waren zur Stelle, als es darauf ankam“
    Kaweh Niroomand im Interview
  • Mit 30.000 € die Wäsche ins Rollen gebracht
    Nachhaltigkeit
  • Abschied von Cody Kessel
    Kadernews
  • Medaillenregen für den Nachwuchs
    SCC JUNIORS
  • Itas Trentino zurück auf Europas Thron
    CEV Champions League
  • Zuschaueransturm: Volleyballtempel bricht Rekorde
    Saison 23/24
  • Viele Talente machen sich auf den Berliner Weg
    SCC JUNIORS