Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Spitzenspiel im Rheinland

Sa 13.12.2014

Nach dem Pokal-Aus gegen den VfB Friedrichshafen steht für die BR Volleys nun wieder der Bundesliga-Alltag auf dem Programm. In der Arena Kreis Düren trifft der Deutsche Meister am Sonntag (14. Dez um 17.00 Uhr) auf den Tabellendritten SWD powervolleys Düren. Der Klassiker der Volleyball Bundesliga wird live auf Sportdeutschland.TV übertragen.


2014-12-13

Immer wieder spannend: Der Klassiker zwischen den BR Volleys und den SWD powervolleys Düren.
Foto: Eckhard Herfet


„Die Niederlage in Friedrichshafen war keine alltägliche“, blickt BR Volleys Coach Mark Lebedew auf das DVV-Pokal-Viertelfinale am Donnerstag zurück. „Wir sind ausgeschieden und müssen den Traum vom Finale in Halle/Westfalen für diese Saison begraben“, fügt der Australier knirschend hinzu und weiß, dass „diese Niederlage nur schwer aus den Köpfen zu verdrängen ist. Doch wir sind professionell und erfahren genug, um uns nun voll auf die schwere Aufgabe in Düren konzentrieren zu können.“

Das Duell zwischen dem Tabellendritten Düren und Berlin gehört seit vielen Jahren zu den Klassikern der Volleyball Bundesliga. Bereits zum 55. Mal treffen die beiden Kontrahenten in der deutschen Eliteklasse aufeinander, 33 Mal verließ der Hauptstadtclub als Sieger das Spielfeld. „Düren spielt bisher eine starke Saison und steht zurecht auf Rang drei“, berichtet Lebedew über den kommenden Gegner und zeigt sich von der „schnellen und aggressiven Spielweise“ der Rheinländer angetan. Der DVV-Pokal-Halbfinalist konnte in der laufenden Bundesliga-Saison unter anderem mit einem 3:2 Auswärtssieg beim VfB Friedrichshafen überzeugen.

Scott Touzinsky und Co sind also gewarnt vor dem starken Gastgeber. Auch in der vergangenen Saison ließen die Dürener ihre Heimstärke aufblitzen und besiegten den Hauptstadtclub in der stimmungsvollen Arena Kreis Düren klar mit 3:1. „In Düren herrscht immer eine fantastische Atmosphäre, weshalb ich dorthin immer wieder gern zurückkehre“, erzählt Lebedew von seinen Erfahrungen im Rheinland und ist sich sicher, dass „das Match enorm spannend werden wird. Trotzdem wollen wir unsere positive Serie in der Bundesliga fortsetzen und die Tabellenführung mit drei Punkten verteidigen.“

Das Duell gegen die SWD powervolleys Düren ist das „Spiel der Woche“ auf www.sportdeutschland.tv, ab 16.50 Uhr ist dort der von Dirk Berscheidt kommentierte Internet-Live-Stream zu sehen. Das letzte Match des Jahres 2014 folgt für die BR Volleys in der kommenden Woche, wenn am Donnerstag (18.Dez um 19.30 Uhr) der polnische Top-Club Asseco Resovia Rzeszow in der Max-Schmeling-Halle aufschlagen wird. Tickets für das Champions-League-Highlight im Berliner „Volleyballtempel“ sind noch im BR Volleys Onlineshop erhältlich.

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal