Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Spitzenspiel im Volleyballtempel

Sa 26.11.2016
Nach dem umjubelten Finaleinzug im DVV-Pokal richtet sich der Fokus der BR Volleys nun wieder auf die Aufgaben in der Volleyball Bundesliga. Zum Abschluss des bereits dritten Heimspiel-Doppelpacks der Saison erwartet der Hauptstadtclub am Sonntagnachmittag (27. November um 16.00 Uhr) mit den SWD powervolleys Düren einen Kontrahenten, der dem Tabellenführer alles abverlangen wird.

2016-11-26

Foto: Eckhard Herfet


Die Dürener haben sich nach der letzten Saison für einen personellen Umbruch im Team entschieden: Gleich sechs Spieler verließen den Vorjahresfünften und auch Coach Anton Brams beendete sein Engagement nach nur einem Jahr. Doch dem neuen Trainergespann um den Finnen Tommi Tiilikainen ist es bereits gelungen, eine homogene und kampfstarke Einheit zu formen, die einen guten Bundesligastart hingelegt hat. Mit dem Nationalmannschafts-Duo Tim Broshog und Michael Andrei verpflichtete man zwei namhafte Neuzugänge, die gemeinsam mit Kapitän Jaromir Zachrich das Dürener Prunkstück bilden, den Mittelblock. Zudem lockte Trainer Tiilikainen ein neues Zuspieler-Duo ins Rheinland: Der kanadische Olympionike Jay Blankenau und der Finne Jani Sippola dirigieren in dieser Saison das Spiel der Powervolleys.

Der Spielplan der Volleyball Bundesliga meinte es gut mit Düren: Gleich vier der ersten fünf Matches waren Heimspiele. Diesen Vorteil wusste man durchaus zu nutzen. Nach vier Siegen stehen die Dürener aktuell nur einen Punkt hinter dem VfB Friedrichshafen auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rekordmeister war es auch, der am zweiten Spieltag zu spüren bekam, welche enorme Qualität im neuen Powervolleys-Team steckt. In der heimischen Arena Kreis Düren siegten die Rheinläner dank einer starken Leistung verdient mit 3:0. Auch Bühl (3:2) und Lüneburg (3:1) hatten gegen die Mannschaft um Topscorer Marvin Prolingheuer bereits das Nachsehen. Lediglich den United Volleys Rhein-Main (0:3) musste man sich bisher geschlagen geben.

Obwohl die BR Volleys mit ihrer Auftaktbilanz (6 Spiele, 6 Siege, 18:0 Sätze) auch sehr zufrieden sein können,
ist man sich beim Hauptstadtclub bewusst, welche Aufgabe am Sonntag auf Kapitän Kromm & Co wartet. Coach Roberto Serniotti: "Mit dem neuen Team und dem neuen Trainer sind die Dürener in meinen Augen eine der besten deutschen Mannschaften. Sie haben wirklich Klasse in ihrem Kader und sind, so glaube ich, stärker als im Vorjahr. Jeder Gegner kann in der Max-Schmeling-Halle ohne Druck frei aufspielen und genau darin liegt die Gefahr."

Nachdem mit dem Pokalfinale das erste große Saisonziel erreicht ist, steht das BR Volleys Team nun bis zum Jahresende vor zahlreichen großen Herausforderungen. Das weiß auch Cheftrainer Roberto Serniotti: "Die nächsten Wochen werden auf jeden Fall spannend – erst Düren, dann Rhein-Main und Friedrichshafen zum krönenden Abschluss. Dazu kommt auch noch unser Champions-League-Auftakt gegen Civitanova. Das wird eine harte Zeit, in der die Spieler stark unter Druck stehen werden. Aber sie sind alle fit, wachsen mehr und mehr zusammen und werden als Einheit mit diesen Aufgaben gut umgehen können, da bin ich mir sicher." Ein Sieg gegen Düren wäre dahingehend genau das richtige Zeichen.

 

Der FIVB Beach Grand Slam im amerikanischen Long Beach findet an diesem Wochenende ohne BR Volleys Akteur Sebastian Fuchs statt. Beim geplanten Abflug in Düsseldorf wurde dem Berliner aufgrund fehlenden Visums die Weiterreise verweigert. Der Grund hierfür ist so skurril wie ärgerlich.

News teilen

Aktuelle News

  • BR Volleys bei Rock the Beach
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga