Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Kévin Le Roux im Anflug

Mi 02.12.2020
Die BR Volleys reagieren auf die anhaltende Verletzungsmisere in der Saison 20/21 und werden noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv. Der französische Nationalspieler Kévin Le Roux (zuletzt vereinslos) soll ab der nächsten Woche für Entlastung im Mittelblock sorgen. Mit dem 31-jährigen Europameister und Weltliga-Sieger sind sich die Berliner vertraglich einig, der Medizincheck steht allerdings noch aus. Kévin Le Roux wird am Anfang der kommenden Woche in der Hauptstadt zur ärztlichen Untersuchung erwartet.

2020-12-02

Foto: CEV


„Wir haben zusammen mit dem Trainerteam unsere Schlüsse aus den anhaltenden Verletzungsproblemen gezogen. Zum einen wollen wir ab sofort noch mehr Wert auf die Prävention legen, zum anderen haben wir uns entschieden, den Kader zu erweitern und somit die Belastung auf mehr Schultern zu verteilen. Unsere Zuspieler sind weiterhin auf dem Weg der Besserung, aber insbesondere im Mittelblock ist die Verletzten- und Fitnesssituation nicht optimal. Nun bot sich uns die Gelegenheit, Kévin Le Roux zu engagieren und auf dieser Position für Entlastung zu sorgen“, erklärt Geschäftsführer Kaweh Niroomand die Beweggründe für die Nachverpflichtung. Sofern der international erfahrene, 2.09 Meter große Neuzugang den Medizincheck bei Mannschaftsarzt PD Dr. Oliver Miltner besteht, soll er in der kommenden Woche ins Training einsteigen.

Kévin Le Roux ist langjähriger französischer Nationalspieler, lief mehr als 200 Mal für seine Landesauswahl auf und hat sich im Januar in der Max-Schmeling-Halle für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert. Für eine Olympiateilnahme 2021 möchte er sich nun bei den BR Volleys empfehlen. In der vergangenen Saison spielte Le Roux in China für Beijing BAIC Motors. Zuletzt war er nach einer Rückenverletzung vereinslos und hielt sich in Italien bei Gas Sales Bluenergy Piacenza fit. In Berlin soll der Neuzugang behutsam aufgebaut werden und der Mannschaft von Cedric Enard im Saisonverlauf als weitere Option zur Verfügung stehen.

Das Pokalfinale wird ab 14.00 Uhr im Free-TV auf SPORT1 übertragen. Ab Spielbeginn um 13.45 Uhr läuft das Match hier im Stream: http://bit.ly/SPORT1StreamPokalfinale

 

Alles Weitere zum Pokalfinale findet man auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys.

 

Zur brandaktuellen Podcast-Finalfolge „Feinherb & Spritzig“: http://bit.ly/LiebeGrüßevomSterbebett

 

News teilen

Aktuelle News

  • Kontinuität im Trainer- und Betreuerteam
    Saisonvorbereitung 22/23
  • "Wir müssen fast täglich Kinder abweisen, weil wir keine Halle haben"
    rbb24-Interview mit Kaweh Niroomand
  • Trainingsauftakt beim Deutschen Meister
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Bounce House Cup eröffnet neue Spielzeit
    Saisonauftakt
  • BR Volleys reisen zum Regionalpokalsieger Ost
    DVV-Pokal
  • Autohaus Wegener neuer Mobilitätspartner
    BR Volleys NETZwerk
  • RBB trifft Brehme
    Saisonvorbereitung 22/23
  • Vollstes Vertrauen: Sotola bis 2025
    Kadernews
  • Anpassungen am Bundesliga-Spielplan
    Volleyball Bundesliga
  • Partielle Neuauslosung der Achtelfinals
    DVV-Pokal