Skip to main content

Deutscher Meister

Deutscher Pokalsieger

Europacup-Sieger

News

Lippmanns "Road to Paris": Olympia-Ticket gelöst

Mo 03.06.2024
Foto: FIVB/Volleyballworld
Foto: FIVB/Volleyballworld

Mit Top-Ergebnissen hat sich BR Volleys Beachvolleyballerin Louisa Lippmann gemeinsam mit Partnerin Laura Ludwig bereits zum Ende der Saison 2023 in eine hervorragende Ausgangslage gebracht, um sich ein Jahr später ihren Traum von den Olympischen Spielen 2024 in Paris zu erfüllen. In der Weltrangliste konnten sich Ludwig/Lippmann kontinuierlich vorarbeiten, jedoch blieb das innerdeutsche Rennen um die beiden Startplätze hochspannend. Die Entscheidung fiel erst am 05. Juni beim letzten Qualifikationsturnier in Tschechien. Die aktuelle Entwicklung im Blog:

+++ Neunter Platz in Ostrava +++

Nach dem Sieg im deutsch-deutschen Duell und der damit verbundenen Olympia-Qualifikation nahmen Louisa Lippmann und Partnerin Laura Ludwig zunächst den Schwung in das Hauptfeld des Elite16-Turniers in Ostrava mit. Ein überzeugender 2:0-Sieg (21:14, 21:10) gegen China sorgte für den Einzug in die nächste Runde, obwohl danach die zwei weiteren Begegnungen in der Gruppenphase deutlich verloren gingen. Sowohl gegen die Schweiz als auch die USA hieß es 0:2. Das Match in der Runde der letzten Zwölf am frühen Samstagmorgen gegen Italien mussten "LLLL" dann verletzungsbedingt absagen. Somit reist man mit einem neunten Platz aus dem tschechischen Ostrava ab. Doch viel wichtiger ist die Gewissheit, dass Lippmann/Ludwig in eineinhalb Monaten in Paris dabei sind!

2024 06 08

Zur Turnierübersicht von Ostrava: https:https://en.volleyballworld.com/beachvolleyball/competitions/beach-pro-tour/2024/elite16/ostrava-cze/

08. Juni 2024

___________

+++ Olympia-Ticket gelöst +++

Der Turnierbaum hätte kaum spannender sein können, denn bereits in der ersten Qualifikationsrunde beim Elite16 in Ostrava/CZE ging es am Mittwochmittag (05. Jun) für die beiden konkurrierenden deutschen Teams im direkten Duell um alles. Lippmann/Ludwig trafen auf Borger/Ittlinger, sodass nur ein Duo überhaupt die Möglichkeit auf den Einzug in das Hauptfeld und somit eine Verbesserung der Punkte im Olympia-Ranking hatte. "LLLL" konnten sich in einem emotionalen und am Ende extrem engen Match mit 2:0 (21:14, 24:22) durchsetzen, weshalb ihre deutschen Konkurentinnen nun keine Möglichkeit mehr haben, in der innerdeutschen Qualifikationsrangliste vorbeizuziehen. Ganz gleich, wie Lippmann/Ludwig im weiteren Turnierverlauf abschneiden, das Ticket für Paris ist gelöst! Für die 29-Jährige ist es die erste Olympiateilnahme, die neun Jahre ältere "Beachqueen" Ludwig fährt damit zum fünften Mal (!) zu den Spielen.

Lippmann sagte nach ihren Freudensprüngen in Ostrava: "Die Olympia-Quali fühlt sich ganz groß an - mit der Größten neben mir! Es ist so, so viel Druck abgefallen. Mein Hirn fühlt sich plötzlich flauschig an. Ich kann es noch gar nicht richtig beschreiben."

2024 06 05 4


Zur Turnierübersicht von Ostrava: https:https://en.volleyballworld.com/beachvolleyball/competitions/beach-pro-tour/2024/elite16/ostrava-cze/

05. Juni 2024

___________

+++ Entscheidung in Ostrava +++

Das Rennen um den zweiten deutschen Startplatz im Damenfeld der Olympischen Spiele bleibt bis zum allerletzten Turnier offen. Louisa Lippmann und ihre Partnerin Laura Ludwig verpassten vergangene Woche beim Challenger in Stare Jablonki (POL) eine Verbesserung ihrer Punkteausbeute. Nach einer durchwachsenen Gruppenphase konnten sich "LLLL" in der Zwischenrunde knapp mit 2:1 (21:19, 19:21, 15:13) gegen das französische Duo Placette/Richard durchsetzen. Anschließend zeigten Lippmann/Ludwig aber gegen Daviova/Khmil (UKR) im Achtelfinale Nerven und verloren übrraschend mit 1:2 (21:23, 21:16, 11:15). Weil die direkten Konkurrenten Sandra Ittlinger & Karla Borger jedoch bereits eine Runde zuvor ebenfalls äußerst knapp mit einem 16:18 im Tiebreak ausschieden, hat sich an der Ausgangslage nichts verändert. Ittlinger/Borger benötigen beim letzten Turnier, das in die Olympia-Qualifikation zählt, nun mindestens einen Viertelfinaleinzug, um Lippmann und Ludwig (mit 220 Pkt. Vorsprung) noch einmal gefährlich zu werden. Die beiden Teams starten beim Elite16 Turnier im tschechischen Ostrava in der Qualifikation, haben also einen steinigen Weg bis zu einer Top-Platzierung vor sich. Die Qualifikation beginnt Mittwochmorgen (05. Jun).

2024 06 03 2

Zur Turnierübersicht von Stare Jablonki: https://en.volleyballworld.com/beachvolleyball/competitions/beach-pro-tour/2024/challenge/stare-jablonki-pol/

Zur Turnierübersicht von Ostrava: https:https://en.volleyballworld.com/beachvolleyball/competitions/beach-pro-tour/2024/elite16/ostrava-cze/

Zum aktuellen Olympia-Ranking: https://www.fivb.com/en/beachvolleyball/rankingwomen

03. Juni 2024

____________

+++ Kein Hauptfeld in Espinho +++

Beim Elite16 Turnier im portugiesischen Espinho mussten Louisa Lippmann und Laura Ludwig wieder in die Qualifkation. Nachdem das deutsche Duo die Östereicherinnen Klinger/Klinger mit 2:1 (21:17, 18:21, 15:11) besiegen konnte, trennte ein Erfolg gegen Tainá/Victoria (BRA) Lippmann und ihre Partnerin vom Hauptfeld. Allerdings mussten sich "LLLL" in der zweiten und letzten Qualifikationsrunde den Brasilianerinnen mit 0:2 (17:21, 18:21 beugen). Damit gibt es keine Verbesserung im Punkteranking für die Olympia-Qualifkation. Da es den deutschen Konkurrentinnen Ittlinger/Borger identisch erging, bleibt die Ausgangslage unverändert spannend. Das Challenger-Turnier in Stare Jablonski/POL vom 30. Mai bis 02. Jun ist die nächste Möglichkeit Punkte zu sammeln.

2024 05 23


Zur Turnierübersicht: https://en.volleyballworld.com/beachvolleyball/competitions/beach-pro-tour/2024/elite16/espinho-por/

23. Mai 2024

___________

Louisa Lippmann, die seit dem Jahreswechsel für die Berlin Recycling Volleys an den Start geht, befindet sich auf der Zielgeraden des Rennens um das Olympia-Ticket. Der Auftakt des Jahres 2024 verlief durchaus positiv. Beim Challenger-Turnier in Saquarema/BRA gewann das Beach-Duo "LLLL" seine erste Silbermedaille auf der World Tour. Dazu brachten zwei fünfte Plätze in Doha/QAT und Xiamen/CHN wertvolle Punkte. Trotz der guten Ergebnisse war in vielen knappen Tiebreak-Spielen noch mehr möglich für die fünffache "Volleyballerin des Jahres" in der Halle und ihre Mitspielerin, die Olympiasiegerin von Rio 2016. Es fehlte nicht viel, dann wäre die Olympia-Qualifikation bereits geschafft gewesen. Stattdessen hat nun mit Sandra Ittlinger/Karla Borger das dritte deutsche Nationalteam mit einem sensationellen Saisonstart den Kampf um die beiden deutschen Startplätze für Paris wieder offen gestalten können.

Im aktuellen Olympia-Ranking, in dessen Bewertung die zwölf besten Ergebnisse im Zeitraum vom 01. Jan 2023 bis 09. Jun 2024 einfließen, sind Svenja Müller und Cinja Tillmann (8.260 Punkte) das beste deutsche Duo auf Rang elf. Mit 7.580 Punkten liegen Ludwig/Lippmann auf dem 13. Platz, knapp gefolgt von Borger/Ittlinger (7.360 Punkte) auf Platz 15. (Stand 16. Mai 2024). Die Ergebnisse in den letzten drei Turnieren entscheiden also, wer im Juli nach Paris fährt. Es warten noch zwei Elite16 der höchsten Turnierkategorie (vom 22. bis 26. Mai in Espinho/POR sowie vom 05. bis 09. Jun in Ostrava/CZE). Dazwischen bietet ein Challenger-Turnier in Stare Jablonski/POL vom 30. Mai bis 02. Jun eine Chance auf Punkte.

19. Mai 2024

 

News teilen